Der Kreislauf des vernünftigen Handelns

10.08.2021

Die Erkenntnisse – oder Bauernweisheiten – auf den Punkt gebracht.

1.

Was die Welt zusammenhält. Die Rückkoppelung auf das eigene Tun.

2.

Der Umkehreffekt – mein Gegenüber, das bin ich.

3.

Der Spiegel meines Denken und Handeln bin ich selbst.

4.

Unvernünftiges Denken und Handeln wird einen Schaden hinterlassen – letztlich in mir selbst.

5.

Der einem anderen zugefügte augenblickliche Schaden wird zeitversetzt und modifiziert auf mich selbst zurückgeworfen.

6.

Der vernunfts­bestimmte Umgang mit dem anderen setzt einen Mechanismus in Gang, an dessen Ausgang das eigene Wohl­befinden steht.

7.

Die Erfahrungen mit dem ungeschriebenen Gesetz des vernünftigen Umgangs veranlassen mich zur Korrektur meines Handeln.

8.

Die Einsicht in diese Folgewirksamkeit lässt zukünftige Ereignisse leichter erahnen und mein Handeln vorteilhaft bestimmen.

9.

Dem Umweg über die Unvernunft folgt eine Belehrung zur Vernunft – der kürzere Weg dahin ist die Vernunft von Anfang an – energieeffizient und schadensfrei.

Anders definiert:
Missachtungen, Fehlleistungen, Versäumnisse, Gleíchgültigkeit, Respektlosigkeit, Verfehlungen, erst-nur-ich-Denken, Trägheit, Bequemlichkeit, mir-egal-Denken werden auf mich zurückfallen – unweigerlich und unaufhaltsam – nach dem Gesetz, das alles zusammenhält.

Die Konsequenz – das täglich Brot im Unternehmen storemaster®.

Wir gestalten unser betriebliches Umfeld sicher, sauber und übersichtlich.
Ordnung und Sauberkeit sind Grundvoraussetzungen zur Verbesserung unserer Arbeitsprozesse.
Arbeitsunfälle und Störungen in den Produktionsabläufen gilt es zu vermeiden.
Lange Transportwege und Wartezeiten sind laufend zu korrigieren.
Erkannte Verschwendung an Material, Energie, Zeit und Raum sind unverzüglich zu beheben.
Genannte Aspekte dienen auch der Einhaltung eines hoch angesetzten Qualitätsbewusstseins.
In das Aufdecken von Schwachstellen und die Umsetzung von Verbesserungen ist der gesamte Mitarbeiterstab eingebunden.

Voraussetzungen dafür sind:

Übersichtlich aufgeräumte Arbeitsplätze, griffbereit geordnete Werkzeuge und Arbeitsmittel.
Beschriftungen und Markierungen zum schnellen und fehlerfreien Auffinden von Verarbeitungsmaterialien.
Regelmäßiges Prüfen und Reinigen von Arbeitsutensilien und das Säubern des Arbeitsplatzes durch den zuständigen Mitarbeiter.

Wir definieren Selbstdisziplin als Interesse an den Bedürfnissen der Kolleginnen und Kollegen, am Erhalt des eigenen Arbeitsplatzes und am Fortbestand des Unternehmens.

Diese Grundhaltung stand Pate bei der Entwicklung der storemaster® -Logistiksysteme, von denen wir hoffen, dass sie ein wenig auch davon weitergeben, was uns zu ihrem Entstehen motiviert hat.

Herzlichst
Ihr Dipl.-Ing. Dieter Paul
– Geschäftsführer storemaster GmbH & Co. KG –